Orthodoxe Theologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Metropolit Ioannis Zizioulas wird Ehrendoktor der LMU

22.07.2015

Die Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der LMU hat S. Eminenz, den Metropolit von Pergamon Ioannis Zizioulas zum Ehrendoktor gewählt. Der prominente Hierarch des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel gehört zu den größten orthodoxen Theologen der Gegenwart. Seine zukunftsweisenden Beiträge u.a. zur Trinitäts- und Schöpfungstheologie, zur Anthropologie und Ekklesiologie, seine innerorthodoxen Aufgaben (zuletzt im Bereich der Vorbereitung des Heiligen und Großen Konzils der Orthodoxie) sowie sein äußerst fruchtbares Engagement im bilateralen Dialog mit den Kirchen des Westens und im Ökumenischen Rat der Kirchen haben ihm große internationale Anerkennung gebracht.

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde wird am 04. November 2015 im Senatsaal der LMU um 10.30 Uhr stattfinden, im Rahmen der Hauptfeier der Ausbildungseinrichtung anlässlich ihres doppelten Jubiläums: denn sie feiert ihr 20-jähriges Bestehen seit ihrer Gründung, aber auch ihren 30-jährigen Lehrbetrieb unter der damaligen Bezeichnung „Institut für Orthodoxe Theologie“ (mit dem ersten Lehrstuhlinhaber und Gründer unserer Einrichtung Prof. Theodor Nikolaou). Die Laudatio wird S. Eminenz Kurt Kardinal Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, halten.

Am Abend des selben Tages, um 19 Uhr, wird in der Katholischen Akademie in Bayern eine ökumenische Veranstaltung stattfinden mit Metropolit Ioannis Zizioulas, Kurt Kardinal Koch und Propst Johannes Schneider. Der Titel lautet: ''Ökumene-ein Gespräch zu dritt''. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Flyer der Veranstaltung (s. unten).

Zur Vita

Ioannis Zizioulas ist 1931 in Katafygio, Kozani (Griechenland) geboren. Er hat Theologie in Thessaloniki, Athen, Bossey (Schweiz) sowie in den USA bei Georges Florovsky studiert. Er promovierte 1965 in Athen. Als Professor für Systematische Theologie lehrte er an den Universitäten von Edinburgh, Glasgow, King’s College (London) und Thessaloniki. 1986 wurde er von der Synode des Ökumenischen Patriarchats zum Metropoliten von Pergamon gewählt. Jahrelang hat er das Büro des Ökumenischen Patriarchats in Athen geleitet. Er ist Mitglied (und war Präsident) der Athener Akademie. Seit 2006 ist er orthodoxer Ko-Vorsitzender der offiziellen Kommission für den theologischen Dialog zwischen der Orthodoxen und der Römisch-katholischen Kirche. Er ist Ehrendoktor mehrerer Universitäten.

Werke in Auswahl

Eucharist, Bishop, Church: The Unity of the Church in the Divine Eucharist and the Bishop During the First Three Centuries, Holy Cross: Brookline, MA 2001 [Diss.-griechisch 1965].

Being as Communion, St. Vladimir's Seminary Press: Crestwood, NY 1985.

Communion & Otherness: Further Studies in Personhood and the Church, T & T Clark: London 2007.

Lectures in Christian Dogmatics, T&T Clark: London 2009.

The One And The Many, Sebastian Press: Belgrade 2010.

Remembering the Future: An Eschatological Ontology, T&T Clark: London 2012.

Downloads


Servicebereich